Die wichtigsten Informationen für Mitarbeiter*innen, Angestellte und Kunden zum Thema Covid-19

Werkstätten, Gastronomie und Läden bleiben geöffnet. Covid-19 sorgt für zahlreiche Einschränkungen

Aktuellste Informationen der wewole STIFTUNG zum Thema „Corona“ finden Angestellte auch im wewole Intranet!

Für Werkstattbeschäftigte, die ihren Arbeitsplatz aus Sorge vor einer Ansteckungsgefahr nicht aufsuchen möchten, besteht die Möglichkeit, sich bei ihren Gruppenleiterinnen und -leitern oder unter Telefon 02323 934-0 abzumelden. 

ABW:
Das Ambulant Betreute Wohnen läuft wie gewohnt weiter.

Angestellte mit Kindern unter 14 Jahren:
Nach Absprache mit dem Vorgesetzten haben Angestellte (deren Kinder unter 14 Jahre alt sind) Anspruch auf Sonderurlaub. Dieser bezahlte Sonderurlaub nach § 616 BGB wird nicht auf den tariflichen Jahresurlaub angerechnet. Über diesen Zeitraum hinaus benötigte Zeiten können über den Tarifurlaub oder unbezahlten Sonderurlaub abgedeckt werden (im Zeitraum bis einschließlich 19. April).  Die individuelle Entscheidung darüber liegt bei den Bereichsleitungen im WERKEN sowie den Einrichtungsleitungen im WOHNEN.

Ansprechpersonen:
Ansprechpartner für alle Themen und für die Koordination ist der Arbeitsschutz bei der wewole STIFTUNG, erreichbar unter info@wewole.de

Besuche (externe/WERKEN):
Auf externe Besucher sollte in nächster Zeit verzichtet werden.

Besucher (externe/WOHNEN):
Besuche bei Bewohnern sind ab sofort auf das notwendigste zu beschränken. Je Bewohner ein Besucher pro Tag/max. eine Stunde. Besuche haben nur in den Zimmern stattzufinden, nicht in den Gemeinschaftsräumen. Dies hat das Gesundheitsministerium des Landes NRW verfügt.

FORUM:
Das FORUM ist ab Dienstag, 17. März, bis auf Weiteres geschlossen. Alle Veranstaltungen werden nicht stattfinden, bis auf die beiden DRK-Blutspendetermine am 19. März und 9. April.

Gastronomie:
Die Betriebskantine Schmackofatz und das CAPpuccino/NimmEssMit im Hbf Castrop-Rauxel bleiben geöffnet. Der Emscherquellhof nimmt seinen Betrieb voraussichtlich am 1. Mai auf. Bis dahin finden dort keine internen und externen Veranstaltungen statt. Speisesaal und Kiosk Langforthstraße: die Essenszeiten werden entzerrt, damit nicht zu viele Gäste gleichzeitig vor Ort sind.

Die Floristik an der Nordstraße bleibt auch wie gewohnt geöffnet.

Hygiene:
Besondere Hygienemaßnahmen werden über die Bereichsleiter ausgeführt. Bitte die Räumlichkeiten regelmäßig lüften und Werkstattbeschäftigte mehrfach am Tag, mindestens nach dem Ankommen und vor den Mahlzeiten zum Händewaschen animieren / begleiten.

Interne Kommunikation:
Wichtig ist, dass Sie sich mit Fragen, Unsicherheiten oder einem Corona-Verdacht ausschließlich an Ihre Bereichsleitung und an den Arbeitsschutz wenden. Die Kommunikation sollte möglichst eng sein, um Spekulationen vorzubeugen.

Kundenkontakte:
Bei Verkaufsstellen mit direktem Kundenkontakt müssen besondere Hygienemaßnahmen beachtet werden. Die Werkstattleitungen informieren näher.

Verhaltensregeln:
Wichtigste Verhaltensregel sind grundlegende Hygienemaßnahmen im Umgang mit anderen Personen:

• Halten Sie Abstand und vermeiden Körperkontakte.
• Verzicht auf Händedruck oder Umarmung.
• Niesen und husten Sie in die Armbeuge oder in ein Papiertaschentuch, das Sie danach entsorgen.
• Waschen Sie Ihre Hände regelmäßig und gründlich mindestens 20 Sekunden lang mit Wasser und Seife, in jedem Fall vor und nach den Mahlzeiten.
• In den Gruppenräumen: viermal täglich für 10 Minuten lüften.

Sprechen Sie mit uns!

Kontakt