Foto: Adobe Stock

Werkstätten der wewole WERKEN ab 19. Oktober geschlossen

Ab Montag bleiben die Werkstätten der wewole WERKEN für alle Werkstattbeschäftigten bis auf weiteres geschlossen

Ab Montag, den 19. Oktober 2020, bleiben die Werkstätten der wewole WERKEN gGmbH für alle Werkstattbeschäftigten bis auf weiteres geschlossen. Dies ist das Ergebnis der Sitzung der Leitungskonferenz der wewole STIFTUNG am Sonntag, 18. Oktober. Da Herne seit Tagen zum Risikogebiet gehört und die Anzahl der mit COVID-19 infizierten Personen im Umfeld in den vergangenen Tagen stark angestiegen ist, wurde sich heute auf diese Maßnahme verständigt.

Alle Werkstattbeschäftigten werden von daher gebeten, nicht zu den Werkstätten zu kommen. Stattdessen wird Sie ab Montag Ihr Gruppenleiter oder der Soziale Dienst kontaktieren und mit weiteren Informationen versorgen.

Eine Notbetreuung für Menschen mit Behinderungen, deren Eltern/Angehörige in systemrelevanten Berufen tätig sind, wird angeboten. Bitte wenden Sie sich hierzu ab Montag, den 19. Oktober 2020, an Telefon (02323) 934-131.

Für den Publikumsverkehr offen bleiben das „CAPpuccino“ und das „NimmEssMit“ im Hauptbahnhof Castrop-Rauxel, allerdings mit eingeschränkten Öffnungszeiten wie folgend:

"CAPpuccino":
Montag bis Freitag: 5-15 Uhr
Samstag und Sonntag: 7.30-12 Uhr

„NimmEssMit“
Montag bis Freitag: 5-14 Uhr
Samstag und Sonntag: geschlossen

Die Floristik an der Nordstraße in Herne-Horsthausen ist zu den normalen Öffnungszeiten erreichbar.

Geschlossen ist dagegen seit Dienstag, 20. Oktober 2020, das öffentliche Restaurant „Schmackofatz“ im Technischen Rathaus Herne.


Sprechen Sie mit uns!

Kontakt